Trailing

„Trailing kommt von "Mantrailing". Hierbei wird eine Person anhand ihres Individualgeruchs vom Hund gesucht. Der Begriff stammt aus dem Englischen von "man" = Mensch und "trailing" = eine Spur verfolgen.“ K-9® SHZ Headquarter
 
Die hoch spezialisierte Nase unserer Hunde kann unglaublich viele Gerüche in Sekundenschnelle verarbeiten. Diese Eigenschaft unseres Nasentieres befähigt ihn, die individuelle Spur eines Menschen zu verfolgen. Den optimalen Einsatz seiner Geruchsbefähigung muss er aber durch systematisch aufgebaute Trails erst lernen. Er ist dabei nicht wie der Fährtenhund (Tracker) auf das hauptsächliche Aufspüren von Bodenverletzungen ausgebildet. Der Personenspürhund (Trailer) lernt den Individualgeruch eines bestimmten Menschen zu suchen, unabhängig vom Bodenuntergrund. Der Trailer kann deswegen sowohl in Wald und Feld, als auch in Wohngebieten oder der City erfolgreich eingesetzt werden. Der Hund differenziert dabei zwischen „seiner“ Spur, dem Menschen dessen Geruch (Referenzgeruch) er am Start zum Anriechen gezeigt/präsentiert bekommen hat und den Spuren anderer Menschen. Er lernt durch die Ausbildung, sich immer für den frischesten Trail „seiner“ Versteckperson (VP) zu entscheiden, selbst wenn diese das Suchgebiet häufig frequentiert. Die Spur kann dabei auch noch Stunden oder Tage später verfolgt werden. 
 

Beschäftigung und Grundausbildung:

  • Einschätzung des Suchhundetyps.
  • Jeder Hund bekommt individuell auf ihn abgestimmte Trails gelegt, angepasst an seinen Anlagen, Leistungsstand, Gesundheit, usw..
  • Für Ihren Hund wird ein eigener Trainingsaufbau entwickelt um ein optimales Lernergebnis zu erzielen. 
  • Für Einsteiger und Fortgeschrittene bieten wir optimale Betreuung durch qualifizierte und geprüfte Trainer an.
 

Prüfungen:

K-9® bietet ein mehrstufiges Prüfungssystem für Amateure bis Sporttrailer, das auch den Übergang in die "Profiliga" bis hin zur Einsatzfähigkeit bietet.
Jede Sport-Prüfungsstufe/Farbe besteht aus einem A- und B-Teil (außer der braunen Sportprüfung), wobei A mindestens 2/3 weicher Boden und B mindestens 2/3 Asphalt/Stadt entspricht. Es müssen beide A und B Prüfungen in einer Prüfungsstufe erfolgreich abgelegt werden, bevor man sich zur nächst höheren Prüfungsstufe anmelden kann.
An den Prüfungen können auch Externe-Teams, die nicht bei K-9® trainieren teilnehmen.
 

Prüfungsordnung:

Die jeweils aktuell gültige Prüfungsordnung finden Sie hier, auf dem Server von K-9®:
 

Meisterschaft:

Das Trailing entwickelt sich zu einer Sportart mit Wettkämpfen und Turnieren bis hin zu Meisterschaften (Regionale und Deutsche Meisterschaft) zB dtv - Deutscher Trail Verband.
An den Meisterschaften können auch Externe-Teams, die nicht bei K-9® trainieren teilnehmen.
 

Events:

K-9® bietet Ihnen die Möglichkeit in allen Stützpunkten und Suchhundezentren an spannenden Events rund ums Thema Trailen teil zu nehmen.
An den Events können auch Externe-Teams, die nicht bei K-9® trainieren teilnehmen.